Das Kollektiv

Das Kollektiv

 

AutorInnen sind hässliche Eremiten, die alleine in ihren dunklen Kämmerlein schreiben?
Diese Zeiten sind vorbei!
Wir arbeiten zusammen und sehen gut aus.

 

Wer wir sind

Wir sind eine Gruppe Drehbuchautor*innen, die seit einigen Jahren als Schreibkollektiv zusammen arbeiten. Zu den realisierten Projekten unserer Kollektivmitglieder gehören die dritte und vierte Staffel der Jugendserie „Druck“, das Dokudrama „Stunden der Entscheidung“, die RTL-Primetime-Serie „Nachtschwestern“, das Kinderbuch „Leles Geheimclub“, das Theaterstück „Schnuppy, der dicke Sternschnuppe“ und vieles mehr.

Jeder von uns bringt seine eigene Stimme und Erfahrung mit. Unser gemeinsames Repertoire reicht von Komödie und Kinderserie über Fantasydrama bis zur politischen Serie. Unsere Vielfalt ist unsere Stärke. Denn durch den Austausch untereinander entwickeln wir uns ständig weiter.

 

Als Kollektiv stehen wir für drei Dinge:

  1. Wir sind ein Netzwerk:

Als Kollektiv bilden wir ein Netzwerk aus Stärken und Kontakten. Konkret bedeutet das: Wenn ein Partner mit einer Idee, oder auf der Suche nach einer Idee auf uns zutritt, können wir genau bestimmen, wer am besten auf das Projekt passt. Außerdem sind wir durch unser Netzwerk gut über das Geschehen und die Trends in der Branche informiert.

  1. Wir sind ein Writers’ Room:

In einem Writers’ Room zu arbeiten erfordert Vertrauen, eine gemeinsame Sprache und eine gute Mischung unterschiedlicher Talente (z.B. Struktur/Charakter/Dialoge/Visuelles Denken). Genau das haben wir im Q3 im Laufe der Jahre entwickelt.

Wir arbeiten ständig in unterschiedlichen Konstellationen zusammen. Zum Beispiel haben wir im Q3- Writers’ Room die erfolgreiche Jugendserie DRUCK geschrieben oder die RTL-Primetime-Medical Serie „Nachtschwestern“ pilotiert. Viele weitere Projekte aus Q3- Writers’ Rooms u.a. für „Warner Brothers“ und die „Neuesuper“ befinden sich in Entwicklung.

  1. Wir sind eine kreative Arbeitsgemeinschaft:

Unser Wunsch ist es, uns kreativ weiterzuentwickeln. Das geschieht einerseits durch unseren ständigen Austausch und das Feedback untereinander und andererseits durch gemeinsame, kreative Projekte, wie bspw. szenische Lesungen mit Schauspieler*innen.

Wir glauben daran, dass eine harmonische Zusammenarbeit sich positiv auf unsere Arbeit auswirkt. Lassen Sie uns gemeinsam mit einer optimistischen Einstellung die Veränderung schaffen, die wir uns für die deutsche Film– und Fernsehlandschaft wünschen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!